ROVER CLUB ÖSTERREICH

Rover lebt weiter - in China

Ein echter Rover geht nicht unter! Es lebe der Roewe 750.

 

 

Als wären die Zeiten nicht schon schwer genug für Rover gewesen, so erwies sich der Ausverkauf der Marke an chinesische Interessenten als Spießrutenlauf der gegensätzlichen Interessen. Da waren einerseits die Namensrechte an "ROVER", die von BMW an Ford verkauft wurden, da waren das geistige Eigentum an den Konstruktionen der Modelle 25 und 75 sowie der Motoren, da waren Produktionsanlagen,  die Zulieferfirmen und da stritten sich 2 neue Eigentümer um die restlichen "Kuchenstücke".

 

Die Nanjing Automobile Corporation (NAC) und die Shanghai Automotive Industry Corporation's (SAIC) wetteiferten um die Weiterführung der Produktion der MG und Rover-Modelle. Im Juli 2005 schließlich wurden die Vermögenswerte von MG Rover und vom Motorenhersteller Powertrain Ltd., für ungefähr 73 Millionen Euro von Nanjing Automobile Corporation übernommen. NAC will die MG Modellvarianten in Europa verkaufen - ein spannendes Unterfangen, auf dessen Erfolg wir freudig erregt warten dürfen!

 

SAIC wiederum hatte die Konstruktions- und Designrechte am Rover 75 erworben. Da der Markenname ROVER nicht verfügbar war, weil eben im Besitz von Ford, beschloss SAIC den 75er unter neuem Namen als ROEWE 750 auf dem asiatischen Markt zu platzieren.

 

Wer chinesisch kann, möge sich auf der Homepage von Roewe schlau machen.

 

Weitere Informationen folgen, sobald die Redaktion chinesisch gelernt hat.

das neue Logo - im Zeichen des königlichen Löwen
14 cm länger. Size matters
innen chineso-britisch

Die erste Neuentwicklung

Wie aus britischen und chinesischen Automagazinen zu erfahren ist (China Car Times und Chris Thorpe, AutoExpress) entsteht unter Mithilfe früherer Rover-Ingenieure ein neues Modell als Nachfolger des Rover 45. Auf der verkürzten Plattform des 75er wächst eine viertürige Limousine heran, die in der 2-Liter-Klasse für Furore sorgen soll.

 

Historiker unter uns Rover-Kennern hoffen auf den reinkarnierten Autogeist des Rover P6!

MG 7 von Nanjing Automobile Company

NAC besitzt nun die Rechte am Namen MG und baut den früheren MG ZT in China als MG 7 weiter. Somit lebt der gute alter Rover 75 in 2 Formen weiter, produziert von 2 verschiedenen Automobilherstellern in China.

SAIC und NAC fusionieren

Am 26. Dezember 2007 schlagen die beiden Nachfolgefirmen ein neues Kapitel chinesischer Automobilgeschichte auf: Shanghai Automotive Industry Corp. SAIC kauft Nanjing Automobile Group Corp. NAC und bringt die geteilten Familien Roewe und MG wieder zusammen unter ein Firmendach.

Es ist daran gedacht, neben dem MG TF noch weitere MG Fahrzeuge in Longbridge, dem alten Stammwerk Rovers, zu montieren.

 

Vielleicht als doch noch ein happy end für Rover - eine Rückkehr der verlorenen Söhne nach Großbritannien?

Ende gut? Roewe & MG wieder vereint!
© Rover Club Österreich